Melani warnt vor einer neuen Betrugsmasche beim E-Banking. Mobile Logins mit QR-Codes werden offenbar vermehrt ausgehebelt.

E-Banking: Angreifer zielen auf mobile Authentifizierungsmethoden

Anwender von E-Banking sollten aufpassen. Wie die Melde- und Analysestelle Informationssicherung des Bundes (Melani) berichtet, erhält sie in den letzten Wochen häufiger Meldung von Fällen, in denen es Hackern gelang, mittels Social Engineering die Opfer dazu zu animieren, betrügerische Zahlungen im E-Banking zu visieren.

Seit Längerem setzt eine Mehrzahl der Banken sowohl für das Login ins E-Banking als auch für das Visieren (autorisieren) von Zahlungen via E-Banking auf mobile Authentifizierungsmethoden. Eine solche Technologie ist beispielsweise das mobileTAN Verfahren (mTAN), bei welcher die Bank einen Bestätigungs-Code via SMS an den Kunden sendet. Kriminelle versuchen schon seit einigen Jahren mittels Smartphone-Malware die SMS Bestätigungs-Codes (mTAN) auf dem Smartphone des Kunden abzufangen und danach für E-Banking Betrug zu verwenden.

Lesen Sie weiter unter https://www.melani.admin.ch/melani/de/home/dokumentation/newsletter/mobileauthentifizierungsmethoden.html

Nächster Beitrag Vorheriger Beitrag