Da schaut man sich eine Sendung aus dem Jahre 2002 von Astrophysiker Prof. Dr. Harald Lesch auf Alpha Centauri an mit dem Titel Ist Wasser magisch?

Zwei Atome Wasserstoff, ein Atom Sauerstoff - das ist Wasser. Doch diese simple Kombination zweier Gase hat erstaunliche Eigenschaften: Sie ist flüssig, hat eine Oberflächenspannung, kann verdunsten, Wärme speichern und gefrieren. Ursache dafür ist die Bipol-Bindung der Wassermoleküle.

Und ein paar Tage später bei Später auf SF TV - Einstein Heizen mit gefrierendem Wasser. Hier wird nun die Eigenschaften des Wasser was oben Harald Lesch erzählt nun für Heizung genutzt.

Einstein vom 26.05.2011

Eine Energietechnik-Firma in Friedrichshafen am Bodensee hat ein innovatives Heiz- und Kühlsystem entwickelt, das ein erstaunliches physikalisches Phänomen nutzt, die so genannte Kristallisationswärme von Wasser. «Einstein» zeigt das System, das Alternativenergie schlau nutzt – im Winter zum Heizen und im Sommer zum Kühlen.

Nächster Beitrag Vorheriger Beitrag