Lücke in WPA2: Jedes WLAN unsicher

Die "KRACK" Lücke im WPA2-Protokoll macht sozusagen jedes WLAN-Netz auf der Welt unsicher - theoretisch

Forscher haben demonstriert, wie mit dem gängigen WPA2-Verfahren gesicherte WLAN-Verbindungen geknackt werden können. Allerdings wäre ein entsprechender Angriff sehr kompliziert - und Updates beheben das Leck.

Da die Lücke im WPA2-Protokoll steckt, soll jedes aktuelle WLAN-Gerät, das auf das Protokoll setzt, betroffen und damit gefährdet sein. Wie es heisst, muss aber nicht zwingend der Router aufdatiert werden, es ist auch möglich, das Leck mit einem Update auf dem Client zu schliessen.

Bei den meisten Hersteller sind Updates schon in der Pipeline.

Quellen:

Nächster Beitrag Vorheriger Beitrag