Mit einem Trick gibt es für Windows XP weiter Updates bis 2019. Windows XP lebt weiter.

Der Support von Windows XP wurde am 8. April 2014 offiziell eingestellt. Mit einem Registry-Hack ist es jedoch möglich, weiterhin Windows XP Updates zu erhalten. Durch einen Registry-Hack wird Windows XP gegenüber Windows Update als „Windows Embedded POSReady 2009“ ausgegeben, das normalerweise auf Kassensystemen und Geldautomaten eingesetzt wird. Für diese XP-Version läuft der Support-Zeitraum noch bis 2019.

Windows XP bleibt unsicher

Trotz der gehackten Registry-Einstellungen sind XP-User weiterhin nicht sicher. Die Embedded Systeme sind eher für geschlossene Umgebung gedacht. Sicherheitspatches kommen oft erst einige Tage später als bei Windows 7 und 8, zudem sind diese nicht unter Windows XP geprüft und können zu Fehlern führen.

Quelle und weiter Infos bei CHIP.DE

Nächster Beitrag Vorheriger Beitrag